Die Batschkapp in Frankfurt

Als 1976 in der Maybachstraße im Frankfurter Stadtteil Eschersheim das Kulturzentrum Batschkapp seine Pforten öffnete, konnte noch keiner ahnen, welche Bedeutung dieser Ort zukünftig in Frankfurt einnehmen sollte. Gegründet wurde das Kulturzentrum, zu welchem zudem die unabhängige Kneipe „Elfer Music Club“ gehörte, um eine autonome und linke Gegenkultur innerhalb von Frankfurt zu etablieren und um den Menschen aus dieser Richtung eine Zuflucht zu bieten.

Seit jeher finden in der Batschkapp seitdem Konzerte, Clubnächte oder auch Bandwettbewerbe statt, um auch bislang unbekannten Musikern und Bands eine Bühne zu geben. Und in den ersten Jahren nach der Eröffnung fanden in der Batschkapp sogar Theateraufführungen statt.

Im Jahre 1993 entschied sich die Geschäftsführung der Batschkapp dazu einen zweiten Musikclub zu eröffnen, welcher den Namen „Nachtleben“ trägt und sich direkt in der Frankfurter Innenstadt an der Konstablerwache befindet. Neben einer Bar im Obergeschoss des Nachtleben, finden in dem unterirdischen Event-Bereich zudem auch regelmäßige Konzerte statt.

Ein mit der Zeit immer schwerwiegenderer Nachteil an den Räumlichkeiten in der Maybachstraße war deren äußerst geringe Kapazität, die nur 400 Personen Zutritt zu den Veranstaltungen in der Batschkapp gewährte. Und wenngleich die Batschkapp noch im Jahre 2012 auf der Musikmesse in Frankfurt mit dem „Live Entertainment Award“ als bester Club ausgezeichnet wurde, ließ man die Maybachstraße in Frankfurt Eschersheim im Dezember 2013 schließlich hinter sich.

Seitdem befinden sich die neuen Räumlichkeiten der Batschkapp, mit einem Fassungsvermögen von bis zu 1500 Personen, in der Gewinnerstraße 5 im Frankfurter Stadtteil Seckbach. Somit können in der neuen Batschkapp auch Konzerte ausgerichtet werden, die zuvor aufgrund des zu erwartenden Andrangs in andere Hallen in der Region ausgelagert werden mussten.

Zwar können es die neuen Räumlichkeiten, was den Charme angeht, nicht mit dem Vorgänger in der Maybachstraße aufnehmen, allerdings können hier nun auch Events wie die Wrestling-Veranstaltungen der wXw ausgerichtet werden, was in der alten Location noch undenkbar gewesen wäre.